Stefan Dornbusch
Bildender Künstler, Prof. Dr. phil.

Ausbildung
Architekturstudium an der TU München, Diplom
Studium Freie Kunst an der HdK (heute: UdK) Berlin, Meisterschüler
Dissertation an der Fakultät Gestaltung der Universität der Künste Berlin mit einer Untersuchung zur DDR-Alltagskultur

Mitgliedschaft
Deutscher Künstlerbund
Architektenkammer Berlin 
Royal Institute of British Architects RIBA (UK)

Förderung und Stipendien
Deutsche Stiftung Kulturlandschaft  |  „rixrax immo real“ (mit K. Hohmann), Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes  |  Akademie der Künste Berlin Villa Serpentara (IT) | Nominierung Land Berlin Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom  |  Kunstpreis Stadt Augsburg  |  Stipendium SculptureSpace Utica NY (US)  |  Award for teaching excellence, curriculum development and innovation, De Montfort University, Leicester (UK)

Preise (Auswahl)
Burgweinting-Mitte, Regensburg, 1.Preis (mit R. Waldmann)  |  Progetto Venezia, Venedig (IT), 1.Preis  |  Heinrichplatz in Gera, 2.Preis (mit BAS Architekten)  |  Dokumentationszentrum Mittelbau-Dora, 5.Preis (mit BAS Architekten)  |  Haltepunkte für Solingen, 2.Preis (mit BAS Architekten)  |  San Pietro in Volta, Pellestrina (IT), 1.Preis (Mitarbeit: A. Kuna)  |  Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst, einer von fünf 1.Preisen  |  Fürther Glanzlichter, ein 1. Preis