Stefan Dornbusch
Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Architekt RIBA

Ausbildung
Architekturstudium an der TU München, Diplom
Studium Freie Kunst an der HdK (jetzt UdK) Berlin, Meisterschüler
Promotion an der Fakultät Gestaltung der Universität der Künste Berlin mit einer Untersuchung zur DDR-Alltagskultur

Mitgliedschaft
Deutscher Künstlerbund
Architektenkammer Berlin 
Royal Institute of British Architects RIBA (UK)

Lehre
Hochschule Trier | Fakultät Gestaltung

Förderung und Stipendien
Deutsche Stiftung Kulturlandschaft  |  „rixrax immo real“ (mit K. Hohmann), Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes  |  Akademie der Künste Berlin Villa Serpentara (IT) | Nominierung Land Berlin Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom  |  Kunstpreis Stadt Augsburg  |  Stipendium SculptureSpace Utica NY (US)  |  Award for teaching excellence, curriculum development and innovation, De Montfort University, Leicester (UK)

Preise (Auswahl)
Burgweinting-Mitte, Regensburg, 1.Preis (mit R. Waldmann)  |  Progetto Venezia, Venedig (IT), 1.Preis  |  Heinrichplatz in Gera, 2.Preis (mit BAS Architekten)  |  Dokumentationszentrum Mittelbau-Dora, 5.Preis (mit BAS Architekten)  |  Haltepunkte für Solingen, 2.Preis (mit BAS Architekten)  |  San Pietro in Volta, Pellestrina (IT), 1.Preis (Mitarbeit: A. Kuna)  |  Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst, einer von fünf 1.Preisen